Vorfallsmeldung und Widerruf von Zertifikaten

Der Widerruf von Zertifikaten und die Vorfallsmeldung tragen erheblich zur Bewahrung des Nutzervertrauens bei. Zertifikate müssen zum Beispiel widerrufen werden, wenn die mit ihnen verknüpften privaten Schlüssel in die falschen Hände geraten oder auf andere Weise kompromittiert werden. Auf diese Weise können systemweite Angriffe abgewehrt, Sicherheitslücken beseitigt und Anwender vor schädlichen Websites geschützt werden. Als Mitglied der Online-Community können Sie durch den Widerruf risikobehafteter Zertifikate eine wichtige Rolle bei der Erhaltung des Online-Vertrauens spielen.

Widerruf von Zertifikaten

Das Team bei QuoVadis reagiert stets prompt auf Anfragen zum Zertifikatswiderruf und leitet sie an die zuständige Person weiter.

Zertifikate werden bei QuoVadis aus den in der QuoVadis CP/CPS, aufgeführten Gründen widerrufen, darunter:

  • Der Abonnent/die Abonnentin stellt einen schriftlichen Antrag an QuoVadis zum Widerruf des Zertifikats.
  • Der Abonnent/die Abonnentin informiert QuoVadis darüber, dass die ursprüngliche Zertifikatsanforderung nicht von ihm/ihr autorisiert wurde und autorisiert das Zertifikat auch nicht rückwirkend.
  • QuoVadis werden Nachweise vorgelegt, dass der mit dem öffentlichen Zertifikatsschlüssel verknüpfte private Schlüssel des Abonnenten/der Abonnentin kompromittiert wurde oder dass das Zertifikat missbraucht wurde.
  • QuoVadis wird darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Abonnent/eine Abonnentin wesentliche, im Vertrag mit QuoVadis festgelegte Pflichten verletzt hat.
  • QuoVadis hat Grund zur Annahme, dass die im Zertifikat angegebenen Informationen nicht korrekt oder unvollständig sind.
  • QuoVadis hat Grund zur Annahme, dass das Zertifikat nicht in Übereinstimmung mit den von QuoVadis festgelegten Bedingungen ausgestellt wurde.
  • Sonstige vom CA/Browser Forum und von weiteren Branchenstandards/-richtlinien festgelegte Gründe

Vorfallsmeldung

Abonnenten, Kunden, Anbieter von Anwendungssoftware und sonstige Drittparteien können Beschwerden, mutmaßliche Fälle von Schlüsselpreisgaben oder Zertifikatsmissbrauch, andere mutmaßliche Sicherheitsverstöße, Betrugs- und Missbrauchsfälle sowie Fälle einer unsachgemäßen Verwendung von Zertifikaten per E-Mail bei QuoVadis einreichen: compliance@quovadisglobal.com

Wenn Sie aus einem der oben aufgeführten Gründe einen Zertifikatswiderruf beantragen möchten, dann schicken Sie uns bitte eine E-Mail an folgende Adresse: compliance@quovadisglobal.com.Darin sollten Sie im Detail erläutern, warum das Zertifikat widerrufen werden sollte.

Das QuoVadis-Team leitet innerhalb von 24 Stunden nach Eingang einer Vorfallsmeldung entsprechende Untersuchungen ein und entscheidet dann anhand der relevanten Branchenstandards/-richtlinien, ob das betroffene Zertifikat widerrufen werden sollte oder ob andere/weitere Maßnahmen erforderlich sind.

Widerruf qualifizierter Zertifikate

Abonnenten von qualifizierten oder PKIoverheid-Zertifikaten können ihre Zertifikate auf https://tl.quovadisglobal.com widerrufen, oder indem sie die von QuoVadis qualifizierte Registrierungsstelle anrufen: +31 (0) 30 232 4320 (während der Bürozeiten, MEZ/MESZ) bzw. +1 651 229 3456 (außerhalb der Bürozeiten, MEZ/MESZ).